Projekte

Beitragsseiten

 


 

2016

  • Untersuchung von 63 Diatomeenproben nach EU-WRRL (Los 1); Teilleistung 2016, Vertragszeitraum 2015-2018, Untersuchungsauftrag des LUBW.

  • Untersuchung des Bostalsees zur Umsetzung der EG-WRRL im Saarland (Phytoplankton­entnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH Freiburg.

  • Untersuchung des Losheimer Stausee zur Umsetzung der EG-WRRL im Saarland (Phyto­planktonentnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH Freiburg.

  • Untersuchung des Nonnweilertalsperre zur Umsetzung der EG-WRRL im Saarland (Phyto­planktonentnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH Freiburg.

  • Seenmonitoring und Chlorophyll a Analytik nach EG-WRRL (6 Stehgewässer) in Rheinland Pfalz. Untersuchungsauftrag für das Landesamt für Wasserwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Mainz (Phytoplanktonentnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH, Freiburg.

  • Analyse von Seewasserproben des Kinzigsees hinsichtlich des DIN Chlorophyll-Gehaltes nach einem modifizierten Verfahren, Untersuchungsauftrag der Stadt Langenselboldt.

  • Bestimmung von Diatomeenproben (44 Proben) entsprechend EG-WRRL, oberhalb und unterhalb Einleitungen aus Klärwerken. Untersuchungsauftrag des Bergisch Rheinischen Wasserverband.

  • Phytobenthosuntersuchungen im Zuständigkeitsbereich der Betriebsstelle Cloppenburg des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Natur-schutz (NLWKN) (75 Proben) nach EG-WRRL. Untersuchungsauftrag Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

  • Diatomeenuntersuchungen 2016 für Monitoring zur EG-Wasserrahmenrichtlinie an Fließge­wässern im Bereich der Betriebsstelle Stade. Untersuchungsauftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) (56 Proben).

  • WRRL-Monitoring von Fließgewässern 2014-2016 Diatomeen, Teilleistung 2015 (194 Proben von ca. 500 Proben). Untersuchungs­auftrag des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbrau­cher­schutz Nordrhein-Westfalen.

  • Untersuchung der Biokomponente „Phytobenthos und Makrophyten“ in Fließgewässern des Saarlands (4 Makrophytenmessstellen und 68 Diatomeenproben) im Jahr 2016 (Teilleistung 2016, Vertragszeitraum 2016-2017). Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt und Arbeitsschutz, Saarbrücken.

  • Bestimmung von Diatomeenproben (3 Proben) entsprechend EG-WRRL (Zeitraum von November 2016-Januar 2017) aus der Enz. Auftraggeber Matthias Beck, Sinsheim.

 


 

2015

  • Erhebung und Bewertung von Makrophyten und Phytobenthos in Fließgewässern Sachsen-Anhalts (171 Messstellen, Lose 1-3), Untersuchungsauftrag des Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft, Sachsen-Anhalt. In Kooperation mit Waterworld-Consult, Bernd Humberg.

  • Untersuchung des Bostalsees zur Umsetzung der EG-WRRL im Saarland (Phytoplankton­entnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH Freiburg.

  • Seenmonitoring und Chlorophyll a Analytik nach EU-WRRL an stehenden Oberflächen­gewässern (Kiesseen) in Butzbach. Untersuchungsauftrag WASSER UND BODEN GmbH.(Phytoplanktonentnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse). In Kooperation mit LBH, Freiburg.

  • Untersuchung von vier Diatomeenproben des Rheins nach EU-WRRL, Untersuchungsauftrag von Waterworld-Consult, Bernd Humberg.

  • Diatomeen Langzeit-Untersuchungen der Selz (2 Messstellen) am Hochwasserrückhaltebecken Alzey nach EG-Wasserrahmenrichtlinie (Einzugsgebiet Selz-Pfrimm, Rheinland-Pfalz) 2011 – 2019, Untersuchungsauftrag Auftragnehmer: Dr. Guido Haas, Büro für Gewässerökologie, Wiesbaden, im Auftrag der Stadt Alzey über den Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen (ZAR), Alzey.

  • Präparation und Auswertung benthischer Diatomeenproben aus Fließgewässern Mecklenburg-Vorpommerns (39 Proben), Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern.

  • Untersuchung des Phytobenthos und Makrophyten in Fließgewässern des Saarlandes (4 Makrophytenmessstellen und 86 Diatomeenproben). Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt und Arbeitsschutz, Saarbrücken.

  • WRRL-Monitoring von Fließgewässern 2014-2016 Diatomeen, Teilleistung 2014 (162 von ca. 500 Proben). Untersuchungs­auftrag des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.

  • Limnologische und Fisch-ökologische Untersuchung zum Fischsterben im kleinen Wallgraben (Schwalmstadt/Ziegenhain). In Kooperation mit LBH, Freiburg. Untersuchungs­auftrag der JVA Schwalmstadt.

  • Analyse von Seewasserproben des Kinzigsees hinsichtlich des DIN Chlorophyll-Gehaltes nach einem modifizierten Verfahren, Untersuchungsauftrag der Stadt Langenselboldt.

  • Untersuchung von Diatomeenproben aus der „Elsenz“ nach EU-WRRL, Auftraggeber Matthias Beck, Sinsheim.

  • Untersuchung von 35 Diatomeenproben nach EU-WRRL (Los 1); Teilleistung 2015, Vertragszeitraum 2015-2018, Untersuchungsauftrag des LUBW.


 

2014

  • Makrophytenkartierung in Bächen und Flüssen Bereich Mittel- und Südhessen, nach EU-WRRL (90 Messstellen), Untersuchungsauftrag des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Präparation und Auswertung benthischer Diatomeenproben aus Fließgewässern Mecklenburg-Vorpommerns (39 Proben), Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern.

  • Untersuchung des Phytobenthos und Makrophyten in Fließgewässern des Saarlandes (3 Makrophytenmessstellen und 76 Diatomeenproben). Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt und Arbeitsschutz, Saarbrücken.
  • Seenmonitoring nach EU-WRRL am Rather See (Köln) zur trophischen Entwicklung. Auftraggeber althoff & kuhrau GbR Baugrund und Umweltberatung.
  • Analyse von Seewasserproben des Kinzigsees hinsichtlich des DIN Chlorophyll-Gehaltes nach einem modifizierten Verfahren, Untersuchungsauftrag der Stadt Langenselboldt.
  • Untersuchung von 4 Diatomeenproben aus dem Rhein nach EU-WRRL. Untersuchungsauftrag von Waterworld-Consult, Bernd Humberg.

 

2013

  • Diatomeen Langzeit-Untersuchungen der Selz (2 Messstellen) am Hochwasserrückhaltebecken Alzey nach EG-Wasserrahmenrichtlinie (Einzugsgebiet Selz-Pfrimm, Rheinland-Pfalz) 2011 – 2019, Untersuchungsauftrag Auftragnehmer: Dr. Guido Haas, Büro für Gewässerökologie, Wiesbaden, im Auftrag der Stadt Alzey über den Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen (ZAR), Alzey.

  • Bewertung der Komponente Diatomeen nach EU-WRRL in ausgewählten Fließgewässern des Saarlandes nach EU-WRRL (52 Proben). Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt und Arbeitsschutz, Saarbrücken.

  • Bestimmung sowie Aus- und Bewertung von benthischen Kieselalgenproben nach EU-WRRL (91 Proben) aus Fließgewässern Nordrhein-Westfalens. Untersuchungsauftrag des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Nordrhein-Westfalen.

  • Untersuchung und Bewertung des Phytobenthos in Fließgewässern des Niedersachsens (89 Messstellen) nach EG-WRRL. Untersuchungsauftrag Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

  • Seenmonitoring und Chlorophyll a Analytik nach EU-WRRL (4 Stehgewässer) in Rheinland Pfalz. Untersuchungsauftrag für das Landesamt für Wasserwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Mainz.


 

2012

  • Untersuchung des Phytobenthos und Makrophyten in Fließgewässern des Saarlandes (3 Makrophytenmessstellen und 36 Diatomeenmessstellen). Untersuchungsauftrag des Landesamts für Umwelt und Arbeitsschutz, Saarbrücken.

  • Untersuchung und Bewertung des Phytobenthos in Fließgewässern des Niedersachsens (36 Messstellen) nach EG-WRRL. Untersuchungsauftrag Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

  • Chemische Untersuchung und Analyse der Diatomeenflora nach EU-WRRL zur trophischen Klassifikation ober- und unterhalb einer Teichkläranlage an der Lauter. Untersuchungsauftrag Gemeinde Wartenberg.

  • Analyse von Seewasserproben Süd- und Mittelhessens hinsichtlich des DIN Chlorophyll-Gehaltes nach einem modifizierten Verfahren, Untersuchungsauftrag des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Seenmonitoring und Chlorophyll a Analytik nach EU-WRRL an stehenden Oberflächengewässern (Kiesseen) in Butzbach. Untersuchungsauftrag WASSER UND BODEN GmbH.


 

2011

  • Bewertung von Fließgewässern in Sachsen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der Diatomeen und Makropyhten (40 Messstellen). Untersuchungsauftrag des Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft.

  • Diatomeen Langzeit-Untersuchungen der Selz (2 Messstellen) am Hochwasserrückhaltebecken Alzey nach EG-Wasserrahmenrichtlinie (Einzugsgebiet Selz-Pfrimm, Rheinland-Pfalz) 2011 – 2019, Untersuchungsauftrag Auftragnehmer: Dr. Guido Haas, Büro für Gewässerökologie, Wiesbaden, im Auftrag der Stadt Alzey über den Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen (ZAR), Alzey.

  • Bewertung der Komponente Diatomeen nach EU-WRRL in ausgewählten Fließgewässern von Nordrhein-Westfalen (187 Messstellen), Untersuchungsauftrag Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Nordrhein-Westfalen.

  • Niederschlagswasseruntersuchungen und Dachwasserablaufanalyse in Maintal.

  • Teichschlammuntersuchung am Martinsee in Heusenstamm.

  • Limnologische und sedimentologische Untersuchungen am Friedrichsweiher in Offenbach.

  • Bewertung von Fließgewässern in Sachsen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der Diatomeen und Makropyhten. Untersuchungsauftrag des Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.


 

2010

  • Bewertung von Fließgewässern in Sachsen-Anhalt (71 Fließgewässerstellen) nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der Makropyhten. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag des Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter (147 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern in Thüringen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probeentnahme, Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen, fotografische Dokumentation), Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Limnologische Untersuchungen an 14 stehenden und 3 fliessenden Gewässern nach LAWA Kriterien für das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Limnologische Untersuchungen zum gewässerökologischen Umbau des Ruhlsee.

  • Seenmonitoring nach EU-WRRL für das Landesamt für Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz, Mainz.


 

2009

  • Schwermetalluntersuchung an Bachsedimenten der Bieber in Heusenstamm.

  • Limnologische Untersuchungen des Langener Waldsee in Hessen.

  • Seenmonitoring nach LAWA Kriterien für das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Untersuchungen zum Nährstoffhaushalt des Flückigersee in Freiburg.

  • Limnologische Untersuchungen des Langener Waldsee in Hessen.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter (82 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern (82 Fließgewässerstellen) in Thüringen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probeentnahme, Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen, fotografische Dokumentation), Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

 

2008

  • Physikalisch-Chemische Untersuchungen der Bieber in Heusenstamm. Untersuchungsauftrag der Stadt Heusenstamm.

  • Seenmonitoring nach LAWA Kriterien für das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Seenmonitoring nach EU-WRRL für das Landesamt für Wasserwirtschaft, Rheinland-Pfalz.

  • Untersuchung des Gr. Woog (Darmstadt) und dessen Zu- und Abläufe zur Ermittlung des Nährstoffhaushalts.

  • Untersuchungen zum Nährstoffhaushalt des Langener Waldsee in Hessen.

  • Planktonntersuchung am Erlensee in Bickenbach.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter (27 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag des Landesamts für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht, Mainz.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter (54 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern (54 Fließgewässerstellen) in Thüringen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probeentnahme, Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen, fotografische Dokumentation), Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter (2 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag der Stadt Heusenstamm.

 

2007

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter Fließgewässerstellen in Thüringen (64 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern (64 Fließgewässerstellen) in Thüringen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probeentnahme, Probenaufbereitung, statistische Berechnungen, fotografische Dokumentation), Untersuchungsauftrag Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Limnologische Untersuchungen Vogelschutzsee Rodenbach (Hessen).

  • Hydrologische und Sedimentgeochemische Untersuchungen Oberes Sterzbachtal, Langen (Hessen).

  • Trinkwasseruntersuchungen Schafhof, Kronberg/Taunus (Hessen).

  • Bodenuntersuchungen Gründau Aue, Langenselbold (Hessen).

 

2006

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter Fließgewässerstellen in Rheinland Pfalz (66 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht. 

  • Bewertung von künstlichen Seen in Rheinland-Pfalz nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften, Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Bewertung von Fließgewässern in Nordrhein-Westfalen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften, Landesumweltamt Nordrhein-Westfahlen.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern in Rheinland-Pfalz nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Seen in Nordrhein-Westfalen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der planktischen Diatomeengesellschaften (Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Limnologische Untersuchungen Rodenbacher See (Hessen).

 

2005

  • Bewertung der ökologischen Qualität des Liederbachsystems im Taunus (21 Fließgewässerstellen) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag des Schwarzbachverbandes, Main-Taunus.

  • Bewertung der ökologischen Qualität des Sulsbachsystems im Taunus (19 Fließgewässerstellen) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag des Schwarzbachverbandes, Main-Taunus.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Seen in Mecklenburg-Vorpommern nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Bearbeitung der Komponente „Diatomeen“ im Rahmen des Monitorings von Fließgewässern nach EU-WRRL in Schleswig-Holstein (FGE Eider), Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Phytoplanktonentnahme und Entnahme von Proben zur chemischen Analyse ín künstlichen Seen von Rheinland Pfalz nach EU-WRRL, Auftragnehmer LBH Freiburg.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern in Hessen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probeentnahme, Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Seenmonitoring für das Landesamt für Wasserwirtschaft in Rheinland-Pfalz.

  • Tränkewasseruntersuchung Schafhof/Kronberg (Hessen).

 

2004

  • Bewertung der ökologischen Qualität des Schwarzbachsystems (30 Fließgewässerstellen) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Untersuchungsauftrag des Schwarzbachverbandes, Main-Taunus.

  • Bewertung der ökologischen Qualität der Werra und derren Zuflüsse in Thüringen (31 Fließgewässerstellen) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Jena.

  • Bewertung der ökologischen Qualität von ausgewählten Hessischen Seen (Mainflinger See, Langenerwaldsee, Werratalsee) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag der Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

  • Bewertung der ökologischen Qualität ausgewählter Stellen der Wieslauter in Rheinland-Pfalz (3 Fließgewässerstellen) anhand der Makrophyten nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag durch Limnofisch, Hugstetten.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Fließgewässern in Nordrhein-Westfalen nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Mitwirkung bei der Bewertung von Seen in Schleswig-Holstein nach EU-Wasserrahmenrichtlinie anhand der benthischen Diatomeengesellschaften (Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Pilotprojekte „Saisonale Teilrestaurierung des Kinzigsees/Hessen.

  • Hydrologische und fischbiologische Studie Birkenweiher.

  • Hydrochemische und sedimentgeochemische Studie Schwedlersee (Frankfurt/M.).

 

2002/2003

  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines leitbildbezogenen Bewertungsverfahrens für Makrophyten und Phytobenthos (PHYLIB: Teilbereich Diatomeen, Probeentnahme, Probenaufbereitung, Auswertung von Diatomeenproben), Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Diatomologisches Gutachten im Bereich der Gerichtsmedizin, Polizeipräsidium Frankfurt.

  • Mitwirkung bei der taxonomisch-ökologischen Untersuchung von Diatomeengesellschaften im Rahmen experimenteller Pestiziduntersuchungen (Auswertung von Diatomeenproben, statistische Berechnungen), Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten.

  • Bewertung der ökologischen Qualität von ausgewählten Hessischen Seen (Borkener See, Exberg See, Hellkopf See und Wölfersheimer See) anhand von Makrophyten nach den Richtlinien der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Auftragnehmer Dr. Gabriele Hofmann, Glashütten. Untersuchungsauftrag der Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden.

 

2001

  • IHP VI Projekt 3 „Land Habitat Hydrology“ (-2005).

 

2000

  • Altlastenerkundung und Gutachten Bad Vilbel.

 

1999

  • Auenmanagement Kinzigaue(-2003).

 

1998

  • Altlastenerkundung und Gutachten MVA Offenbach.

 

1996

  • IHP V Projekte 2.3. „Interactions between river systems, floodplains and wetlands“ und 2.4. “Comprehensive assessment of the surficial eco-hydrological processes” (-2001).

 

1992

  • Internationales Hydrologisches Programm (IHP) der UNESCO, Phase IV, Projekt M 2.3. „Floodplain pollution control management“ (-1996).

Anmeldung

Statistik

Besucher im Monat 464

Besucher seit dem 1.12.2015 28758

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

EU e-Privacy Directive

Diese Webseite nutzt Cookies zur Anmeldung, Navigation, und anderen Funktionen. Wenn Sie die Webseite nutzen, akzeptieren Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Computer.

Zeige e-Privacy Directive Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

Sie haben erlaubt Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.